wroclaw-skytower.jpg

Wrocław baut neu und erneuert
Fortsetzung des EU-Projekts

Autor: Piotr Kosz, Steinzeug-Keramo Sp. z o.o.

MPWik Sp. z o.o. ist das Wasserver- und Abwasserentsorgungsunternehmen der rund 630.000 Einwohner zählenden Großstadt Wrocław (Breslau) und einiger umliegender Dörfer. Es unterhält und betreibt ein rund 2.000 km langes Wasserversorgungsnetz und ca. 1.420 km Kanalrohrleitung für die Entsorgung des Abwassers. Überaltete Kanalleitungen – die ältesten stammen aus dem Jahr 1850 – sowie die Erschließung von Siedlungen am Stadtrand erforderten in den vergangenen Jahren vielfach die Erneuerung und die Erweiterung des Kanalisationsnetzes.

Offen und geschlossen

In den Jahren 2009 bis 2014 planten drei Ingenieurbüros im Auftrag der MPWik Wrocław den Neubau von rund 93 km Kanalrohrleitung und 6,6 km Sanierung einer Kanalrohrleitung durch Erneuerung. Die angetroffenen Baugrundverhältnisse – Wechsellagerungen von Sand, tonigem Sand, Kies und Ton, z. T. im Bereich des Grundwassers – bereiteten sowohl dem Einbau der Rohre in der offenen als auch in der geschlossenen Bauweise bei der Querung von „Hindernissen“ keine Probleme. Die Einbautiefe schwankte dabei zwischen 1 und 6,20 m. Für den offenen Einbau wurden Steinzeug-rohre DN 150 bis DN 300 verwendet, für den geschlossenen Einbau Steinzeugvortriebsrohre in den Dimensionen DN 150 bis DN 400 (siehe Tabelle).

Erfahren und wirtschaftlich

Aus der Erfahrung und aus wirtschaftlichen Überlegungen entschieden sich die Verantwortlichen ganz klar für den Einsatz von Steinzeugrohren: Für sie zählen die lange Nutzungsdauer, die hohe Abriebfestigkeit und chemische Beständigkeit sowie die anvisierte Abschreibungszeit von 80 bis 100 Jahren.Von den gut 53 Mio. € Gesamtkosten erhält Wrocław rund 24 Mio. € aus EU-Fonds, verbleiben somit 29 Mio. € für die MPWik respektive ihre Kunden. Das ist gut angelegtes Geld – für Generationen. 

 
 

Auftraggeber: MPWik Sp. Z o.o., Wrocław | Planung: P.P.U. Domed Sp. z o.o., Wrocław; Biprowod Sp. z o.o., Wrocław; Besko Elżbieta Staworko Bogdan Staworko S.C., Wrocław | Bauausführung: SKANSKA S.A., Warszawa; AG System Sp. z o.o., Kraków; BUSKOPOL S.A., Busko-Zdrój; COMPLEX-BUD Przedsiębiorstwo Budowlane, Jelcz-Laskowice; ELBAN P.P.H.U. Sp. z o.o., Żerniki Wrocławskie | Baustofffachhändler: HTI BP Spółka z ograniczoną odpowiedzialnością Śląsk Spółka Komandytowa, Stanowice; KANWA Sp.z o.o. Sp.k., Kraków

 

 

 

 

Weitere Berichte