KERA.Mat

Übergangsring

technische Zeichnung


Nennweite DN 100

100
200

Steckmuffe

Verb.system

Fremdrohr

TKL
-
Scheiteldruckkraft FN
34 kN/m

Abmessungen

Nennweite Fremdrohraußendurchmesser
DN d3
mm
100 110 +/-2

Übergangsringe in den Nennweiten DN 100 bis DN 200 werden als Dichtelement für die Verbindung von Rohren aus anderen Werkstoffen auf die Muffe von Steinzeugrohren mit Steckmuffe L nach Verbindungssystem F verwendet. Der Ü-Ring besteht aus Kautschuk-Elastomere. 

Einbauanleitung

A-Ringe werden in die Muffe des Anschlussstückes E (Guss) eingeschoben, danach wird das Spitzende des Steinzeugrohres in den A-Ring eingeschoben. Bevor das Spitzende des Steinzeugrohres in den A-Ring eingeschoben wird muss das Original KERA.Mat Gleitmittel auf das Spitzende des Steinzeugrohres aufgebracht werden.