KERA.Mat

Manschettendichtung Typ 2B (1.4301) RE-System Gelb


Nennweite DN 350

Abmessungen

Nennweite Spannbereich Breite Dicke Anzugsdrehmoment
DN Außen d3
mm
mm mm Nm TKL
350 400-425 160 9,2 13 160
350 420-445 185 9,2 13 200

Weitere Eigenschaften

Verpackung Menge
Karton/Gitterbox

Kurzbeschreibung

* Normallast/Hochlast:
  wasserdicht bis 2,5 bar, DIBt-Zulassung Z - 42.5 - 442, bis DN 600

Manschettendichtungen für die Verbindung von zwei Rohrspitzenden in breiter Ausführung (Typ 2B), für Steinzeugrohre (Normallast und Hochlast) nach EN 295-4 in den Nennweiten DN 100 bis DN 1200. 

Manschettendichtungen Typ 2B werden für Verbindungen beim nachträglichen Einbau oder beim Auswechseln von Rohren eingesetzt. Die Manschettendichtungen bestehen aus einen inneren Kautschuk-Elastomer-Dichtring (EPDM) und einem äußeren Edelstahlstützkörper (Werkstoff 1.4301) mit 4 Spannschlössern. 

Ist das Maß der beiden Außendurchmesser unterschiedlich und größer als 12 mm, werden Ausgleichsringe angefertigt. Der Unterschied der beiden Rohraußendurchmesser darf 128 mm nicht überschreiten. Die Wasserdichtheit ist bis 2,5 bar geprüft. Die Manschettendichtungen Typ 2B werden mit dem patentierten Rohrverbindungserkennungssystem (RE System gelb) ausgeliefert. Dadurch können Verbindungsstellen, die mit unserer Manschettendichtung hergestellt sind mit dem Stahlschlüssel 1.4404, von innen gekennzeichnet werden, damit es bei zukünftigen Kanalinspektionen nicht zu Fehlinterpretationen kommt.

Manschettendichtungen mit Ausgleichsringen in den Stärken 4, 8, 12, 16, 24 und 32 mm für die Verbindung zweier Rohrspitzenden mit unterschiedlichen Außendurchmessern von 160 bis 1399 mm.

Re-System

Unsere Edelstahl-Kupplung N/H und unsere Manschettendichtungen Typ 2B in den Nennweiten DN 100 bis DN 600 werden mit dem patentierten Rohrverbindungserkennungssystem (RE-System) ausgeliefert. Dadurch können Verbindungsstellen, die mit unseren Manschettendichtungen hergestellt sind, von innen gekennzeichnet werden, damit es bei zukünftigen Kanalinspektionen nicht zu Fehlinterpretationen kommt.

Darüber hinaus kann der Betreiber erkennen, ob die von ihm geforderte Manschettendichtung auch eingebaut wurde. Der „Manschettenclip“ wird bei der Montage der Manschettendichtung zwischen die zu verbindenden Rohrenden im Rohrscheitel platziert.


PRODUKTVORTEILE

  • Eindeutige Klassifizierung der Verbindungsstelle 
  • Vermeidung unnötiger Sanierungskosten durch Fehlinterpretation bei zukünftigen Kanalinspektionen 
  • Qualitätssicherung durch mögliche Kontrolle des Manschettentyps von innen 
  • Einfache Montage 
  • Keine Zusatzkosten 
  • Markierung liegt im Rohrscheitel eng an der Rohrwandung an 
  • Hochdruckspülbeständig

Tools & Services

MANSCHETTENRECHNER

Für die Spitzendenverbindung wird mit dem Manschettenrechner im Infopool der Manschettentyp und wenn notwendig Anzahl und Typ der notwendigen Ausgleichsringe berechnet.

Sonderabmessungen Manschenttendichtung Typ 2B

Spannbereich
außen, d3, mm
Breite
mm
Dicke
mm
Anzugsdrehmoment
190-215 150 7,7 10
200-255 150 7,7 10
265-290 150 7,7 10
295-320 185 9,2 10
315-345 185 9,2 10
385-410 185 9,2 13
405-430 185 9,2 13
435-465 185 9,2 13
495-525 185 9,2 13
510-540 185 9,2 13
520-550 185 9,2 13
555-580 185 9,2 13
610-640 185 9,2 20
630-660 185 9,2 20
650-680 185 9,2 20
685-715 185 9,2 20
730-760 185 9,2 20
750-780 185 9,2 20
800-830 185 9,2 20
820-850 185 9,2 20
845-875 185 9,2 20
860-890 185 9,2 20
900-930 185 9,2 20
920-950 185 9,2 20
945-975 185 9,2 20
970-999 185 9,2 20
1000-1099 185 9,2 20
1100-1199 185 9,2 20
1200-1299 185 9,2 20