KERA.Mat

Anschlusselement C


Nennweite DN 150

Nennweite Muffenrohre
-
Nennweite Vortriebsrohr
-
Wandstärke Betonrohre & andere
160-175 mm

Kurzbeschreibung Keramisches Anschlusselement C

Anschlusselement C für den nachträglichen Anschluss an

  • Steinzeugrohre nach EN 295
  • Steinzeugvortriebsrohre nach EN 295
  • Betonrohre nach EN 1916 und DIN V 1201
  • Stahlbetonrohre nach EN 1916 und DIN V 1201

Eigenschaften / Hinweise

  • Vollflächige Elastomer
  • Dichtung mit Dichtlippen und umlaufendem Dichtkragen 
  • Montagehilfe für einen problemlosen Einbau wird empfohlen
  • DN 150 / DN 200 Anschluss an Mittel- und Großrohre 
  • Wanddicke 40 mm bis 300 mm 
  • Steinzeugrohre ab DN 400

Anschlusselement C aus Steinzeug DN 150 und DN 200

  • Bohrlochdurchmesser
    • DN 150: 200 ± 1 mm
    • DN 200: 257 ± 1 mm

Normen

Nach der EN 1610 müssen die Bauteile den nationalen Normen, den Europäischen Normen und/oder den Europäischen Technischen Zulassungen entsprechen. Vor Baubeginn sollte der Bauausführende den Nachweis regelmäßiger Güteüberwachung für die zu liefernden Bauteile verlangen. Steinzeugrohre und -formstücke sind in der EN 295 „Steinzeugrohre und Formstücke sowie Rohrverbindungen für Abwasserleitungen und -kanäle, genormt. Grundsätzlich sind diese Anschlüsse gelenkig auszuführen. Nachträgliche Anschlüsse sind so herzustellen, dass sie den Anforderungen der EN 1610 und DWA A 139 entsprechen.