KERA.Pro

Verschlussteller

technische Zeichnung


Nennweite DN 200

200
400

Steckmuffe

Verb.system

Gewicht
8 kg/St.
TKL
240

Kurzbeschreibung

Mit Verschlusstellern werden Leitungsöffnungen für nachträgliche Anschlüsse während der Druckprobe vorübergehend oder dauerhaft verschlossen. Die Dichtung wird in den Nennweiten DN 100 bis DN 200 durch die in der Muffe vorhandene Steckmuffe L nach Verbindungssystem F hergestellt. Bei DN 200 bis DN 300 kann der Verschlussteller mit Steckmuffe K nach Verbindungssystem C ausgerüstet werden. 

Steinzeugrohre und -formstücke sind genormt in der EN 295-1. Ergänzende Anforderungen legt das Zertifizierungsprogramm ZP WN 295 fest. 


Alle Maße - insbesondere bei der Verbindung mit Fremdprodukten - sind zu überprüfen und richten sich nach den Angaben der EN 295 und des Zertifizierungsprogrammes ZP WN 295. Technische Änderungen vorbehalten.